Samstag, 20. Juli 2024
Notruf: 112

Einsatz 02/2024

🚨--- EINSATZ FREIWILLIGE FEUERWEHR AHLEFELD-BISTENSEE ---🚨
📅 28.06.2024
⌚ 18:58 Uhr - Mittags am Folgetag
📟 FEU 00 - Rauchentwicklung aus Holzfassade (Später FEU 2 - ausgedehnter Dachstuhlbrand)
 
Am 27.06.2024 gegen 18.30 Uhr kam es nach Augenzeugenberichtenzu einem Blitzeinschlag in ein Einfamilienhaus im Siedlungsweg in Ahlefeld-Bistensee...
Die Bewohnerin eines Einfamilienhauses vernahm einen lauten Knall, daraufhin fiel der Strom aus. Nach einer Ursachensuche im Haus stellte sie eine Rauchentwicklung in der Zwischendecke im Dachgeschoss fest. Die Bewohnerin konnte das Haus unverletzt eigenständig verlassen.
Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ahlefeld-Bistensee, Norby und Owschlag waren schnell vor Ort und begannen mit den Löscharbeiten, der Dachstuhl des Einfamilienhauses stand im Vollbrand.
Im Einsatzverlauf wurde das Einsatzstichwort auf Feuer 2 erhöht und noch die Freiwilligen Feuerwehren aus Ascheffel, Groß-Wittensee, Alt Duvenstedt, Brekendorf zur Auslösung der anderen Wehren alarmiert. Die Freiwillige Feuerwehr Rendsburg war mit ihrem Teleskopgelenkmast und mehreren Löschfahrzeugen zur Unterstützung vor Ort, weiterhin wurde der Löschzug Gefahrgut mit Atemschutzgeräteträgern und dem Abrollbehälter Dekontamination alarmiert. Der Brand war am 28.06.2024 um 04.10 Uhr zunächst gelöscht.
 
Die Brandwache stellte gegen 7 Uhr morgens erneute Rauchentwicklung in den Überresten des Dachstuhles fest und leitete sofort Nachlöscharbeiten ein, da die Feuerwehrleute aus Ahlefeld-Bistensee zu diesem Zeitpunkt bereits seit ca. 12 Stunden im Einsatz waren, wurden die Feuerwehren aus Damendorf und Holzbunge zur Unterstützung nachalarmiert. Die Nachlöscharbeiten waren gegen Mittag des 28.06.2024 beendet.
 
Die Kreisstraße 1 (Meierhof) war für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt.
 
Das Haus ist nicht mehr bewohnbar, zur Brandursache und Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden.
Es konnten angrenzende Gebäudeteile durch die Arbeit der Feuerwehren gehalten werden.
 
Dank der Mithilfe einer Stallbesitzerin aus Brekendorf und einer Feuerwehrfrau aus Ahlefeld-Bistensee konnten 4 Pferde mittels zweier Pferdeanhänger von der Einsatzstelle abtransportiert werden.
 
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Verwaltungsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlefeld-Bistensee, die in dieser Nacht zum ersten Mal im Einsatz war. Es wurde fleißig Einsatzverpflegung in Form von Pizza und Käsebrötchen für geschätzt 120 Personen gebacken, Brötchen und Brote geschmiert und in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister Jan Lau und Getränke Blunck die Getränkeversorgung sichergestellt.
 
Vielen Dank auch an Heinke Flohrs vom Flohrs in Ahlefeld-Bistensee für die Bereitstellung von Getränken und Kaffee für die Einsatzkräfte.
 
Wir wünschen der betroffenen Person viel Kraft und Hilfe beim Wiederaufbau.
 
Alarmierte Kräfte:
Freiwillige Feuerwehr Owschlag
Freiwillige Feuerwehr Norby
Freiwillige Feuerwehr Stadt Rendsburg
Löschzug Gefahrgut Kreis Rendsburg-Eckernförde
Freiwillige Feuerwehr Ascheffel
Freiwillige Feuerwehr Groß Wittensee
Freiwillige Feuerwehr Brekendorf
Feuerwehr Alt Duvenstedt
Feuerwehr Holzbunge
Freiwillige Feuerwehr Damendorf
Amtswehrführung Hüttener Berge
Polizei Neumünster und Rendsburg-Eckernförde
Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH
Bagger mit Greifer
Energieversorger (Strom, Wasser Gas)
Feuerwehrtechnische Zentrale Kreis Rendsburg-Eckernförde
______________________________________________________________________
Wir waren für Ihre Sicherheit im Einsatz.
Wenn auch Sie ein mitmachen möchten, finden Sie unter:
https://www.ffw-ahlefeld-bistensee.de/mitgliedschaft weitere Informationen zur Mitgliedschaft.